Aktuelle Informationen zu den DVG-Prüfungen und -Listungen

  • DVG-Listung auf Basis von EN-Prüfungen: Ab sofort ist eine DVG-Listung in den Anwendungsbereichen "Tierhaltung" und "Lebensmittelbereich" auch auf Basis von Gutachten nach den jeweils gültigen Versionen der EN-Prüfnormen EN 13697 für den Lebensmittelbereich sowie EN 14349 und EN 16437 für die Tierhaltung möglich. Die jeweiligen spezifischen Voraussetzungen hierfür finden Sie hier für den Bereich Tierhaltung (Link) und den Lebensmittelbereich (Link). Stand: 20.07.2015
  • DVG listing for animal husbandry based on EN phase 2/ stage 2 tests (here), as by 20.07.2017
  • Vorzulegende Gutachten für DVG-Listung: Für eine DVG-Listung ist in allen Anwendungsbereichen (Tierhaltung, Tierärztliche Praxis, Lebensmittelbereich) und Prüfgebieten (Bakterizidie, Fungizidie, Viruzidie, Parasitenwirksamkeit) jeweils ein Vollgutachten nach den jeweils gültigen DVG-Prüfrichtlinien oder nach EN 13697 für den Lebensmittelbereich oder nach EN 14349 und EN 16437 (beide für den Tierhaltungsbereich) sowie die Ergebnisse einer durch den Ausschuss Desinfektion aufgrund dieser vorgelegten Vollgutachten festgelegten Eckwertprüfung vorzulegen.Siehe dazu auch vorstehenden Absatz. Stand: 21.08.2015
  • Temperatur für die Wirksamkeitsprüfung im Anwendungsgebiet Tierhaltung: Gemäß Beschluss des Ausschusses Desinfektion sind ab dem 1. Januar 2015 (Übergangszeit von 12 Monaten) auch für das Prüfgebiet Viruzidie im Listungsbereich Tierhaltung die Prüfungen obligatorisch bei 10°C durchzuführen. Stand: 23.02.2015
  • Tuberkulozidie und Parasitenwirksamkeit: Für die derzeit in Überarbeitung befindlichen Methoden zur Wirksamkeitsprüfung in den Bereichen Tuberkulozidie (Tierhaltungsbereich) und Wirksamkeit gegen parasitäre Einzeller (Tierhaltungsbereich) kontaktieren Sie bitte den Ausschuss. Stand: 23.02.2015
  • Listung für die Tierärztliche Praxis: Für eine Listung im Anwendungsbereich Tierärztliche Praxis und Tierheime können für einen Wirksamkeitsnachweis im Gebiet der vorbeugenden Desinfektion auch je zwei Gutachten entsprechend der Prüfmethodik des Verbund für Angewandte Hygiene e.V. (VAH) vorgelegt werden. Diese werden entsprechend der Kriterien des Ausschuss Desinfektion (siehe hier) individuell geprüft und bewertet. Für eine Listung im Bereich der speziellen Desinfektion (derzeit Parvoviren, Pilze und Giardien) für die Tierärztliche Praxis sind Gutachten entsprechend den aktuellen DVG-Prüfrichtlinien (siehe hier) vorzulegen. Für den Nachweis einer Giardienwirksamkeit können Hersteller/Vertreiber von für die Tierhaltung, Wirkungsbereich parasitäre Einzeller/Kokzidien (Spalte 8b) DVG-gelisteten Produkten den Ausschuss kontaktieren. Stand: 23.02.2015

Spezielle Teile der DVG-Prüfrichtlinien

Anwendungsbereich Tierhaltung

  • DVG-Prüfrichtlinien MHK (Kapitel IV); Stand 21.2.2015
  • DVG-Prüfrichtlinien Tierhaltung (Kapitel V); Stand 21.2.2015. Mit neuen Regelungen zur Prüfung der viruziden Wirksamkeit und mit Hinweisen zur Prüfung der tuberkuloziden Wirksamkeit.
  • Achtung: auch für die Prüfgebiete Viruzidie (seit dem 01.01.2015) und Parasitenwirksamkeit (ab 01. Juni 2015) sind die Prüfungen obligatorisch bei 10°C durchzuführen. Hierfür gilt eine Übergangszeit von 12 Monaten.
  • Für die anzuwendende Methodik zur Wirksamkeitsprüfung in den Prüfgebieten Tuberkulozidie und Wirksamkeit gegen parasitäre Einzeller (beide derzeit in Überarbeitung) kontaktieren Sie bitte den Ausschuss
  • Anforderungstabelle Prüfrichtlinien Tierhaltung; Stand 21.04.2015

 

Anwendungsbereich Tierärztliche Praxis und Tierheime

 

Anwendungsbereich Lebensmittelbereich und Großküchen